Die Macht der Krankheit brechen

img_1844
Das bin ich mit 12 Jahren mit dem Pferd meiner Mutter.

Krankheiten stören uns doch eigentlich nur, weil sie uns einschränken. Zum Beispiel Allergien. Ich habe eine Pferdehaarallergie, die mich enorm einschränkt, weil ich Pferde eigentlich liebe. Doch mit Asthma und juckender Haut, brennenden Augen und laufender Nase ist der Spaß kein Spaß mehr, sondern eher ein Horrortrip. So bin ich jedenfalls früher damit umgegangen. Ich hatte Pferde komplett aus meinem Leben verbannt, nachdem in meiner Teenager- Zeit die Symptome so heftig wurden, dass jeder Kontakt zu Pferden ein äußerst unerfreuliches Erlebnis wurde. Warum keine Allergie gegen Kühe oder Hühner? Das wär mir egal! Nein, es müssen ausgerechnet Pferde sein.

Komisch nur: Es war nicht immer so. „Die Macht der Krankheit brechen“ weiterlesen

Advertisements

Der Kampf zwischen Kopf und Gefühl

img_3348
Es gibt immer einen anderen Weg!

Das Gefühl sagt: „Ich kündige den Job! Die Leute behandeln mich blöd und die Bezahlung ist auch nicht der Hit.“

Der Kopf antwortet: „Ja und dann hab ich keinen Job mehr? Dann muss ich mir was neues suchen und wer weiß, ob das klappt und wie der neue Job dann ist! Und dann muss ich hier kündigen und alle hassen mich. Wie soll das nur funktionieren? Ach, ich weiß nicht. Nee, besser nicht.“ „Der Kampf zwischen Kopf und Gefühl“ weiterlesen

Ungesunde Beziehungen und emotionale Abhängigkeit

Man nehme: Die ungesunde Beziehung und ein scharfes Messer…

Warum haben wir mit Menschen Beziehungen, die uns eigentlich mehr schaden als nutzen?

Tja, warum sind unsere Eltern teilweise jahrelang verheiratet, obwohl sie sich nicht lieben und nur stressen? Wegen der Kinder. Weil es weniger Steuern kostet. WEIL wir Angst vor der Einsamkeit haben. WEIL wir uns darüber profilieren einen Mann, Freundin zu haben. WEIL wir… in den Armen von jemandem liegen wollen? „Ungesunde Beziehungen und emotionale Abhängigkeit“ weiterlesen

Die Geschichte vom wilden Gänseküken

Ich will euch eine sehr besondere Geschichte erzählen, die mir letzte Woche passiert ist:

Es beginnt alles ganz banal.

Ich komme abends im Halbdunkeln vom Einkaufen nach Hause, steige aus dem Auto und gehe gähnend zum Kofferraum, um die Einkäufe herauszuholen. Doch dann reißt mich ein lautes Piepsen, ja, ein panisches, aufrüttelndes Schreien urplötzlich aus meinen Gedanken. Ich drehe mich aufgeschreckt um, da rennt ein kleines brüllendes Federbündel aus dem Vorgarten unserer Nachbarn auf die Straße, überquert sie in Millisekunden und läuft in unseren Garten. „Die Geschichte vom wilden Gänseküken“ weiterlesen

Vortrag: Erwartungen – Geprägt von der Vergangenheit?!

Erwartungen und Erfahrungen bestimmen unser Handeln viel stärker als es uns bewusst ist. Das ist einerseits gut und bedeutet lernen. Wir vermeiden beispielsweise, erneuert denselben Fehler zu machen, wie ein Baby, dass nicht erneut in die saure Zitrone beißen möchte. Andererseits ist es schlecht, denn die Realität ist halt keine saure Zitrone, sondern viel komplexer. Wurdest du in der Vergangenheit von deinem Chef schlecht behandelt, so heißt dies noch lange nicht, dass auch ein neuer Chef dich schlecht behandeln wird. Doch die Angst blockiert dich und du hast schon eine Abwehrhaltung gegen diesen Menschen eingenommen, bevor du ihn überhaupt kennengelernt hast! „Vortrag: Erwartungen – Geprägt von der Vergangenheit?!“ weiterlesen

Ganz am Boden mit Depressionen – EIN APPELL

126338_original_R_K_B_by_110stefan_pixelio.de.jpgSo schlapp. Keine Kraft zu gar nichts… Besser stunden-, ja tagelang irgendwelche Serien auf Netflix gucken bis Kopfschmerzen sich melden oder die Blase. Kennst du das?

Bist du schon ganz am Boden der Antriebslosigkeit angekommen, gammelst traurig und mürrisch vor dich hin, lässt die Zeit ungenutzt verstreichen, wirst immer unzufriedener und lustloser, weil alles einfach viel zu anstrengend ist, viel zu sinnlos. Warum lebe ich überhaupt, hat doch eh alles keinen Sinn… Die ganze Welt wäre ohne mich – STOPP „Ganz am Boden mit Depressionen – EIN APPELL“ weiterlesen

24.03.: Infotag ALLERGIEN

Allergien nerven! Niesen, Husten, Atemnot, Erbrechen, Durchfall, juckende Haut und dicke Quaddeln sind die häufigsten Symptome, wenn Pollen, Nüsse, Tierhaare oder andere „Übeltäter“ den geplagten Allergiker heimsuchen. Und zu allem Überfluss gibt es keine richtige Heilung. Man ist halt allergisch. Geschichte zu Ende. Finito!

Ja, echt? Finito? „24.03.: Infotag ALLERGIEN“ weiterlesen

Infotage zum Ausbildungsstart Frühjahrssemester 2018

Wir bieten am 1. März und für Nachzügler auch am 24. März wieder unsere beliebten Infotage an und stellen unser im Norddeutschen Raum einzigartiges Ausbildungskonzept vor.

Und lernen können Sie auch gleich was: Wir präsentieren Ihnen unsere Lehrmethoden anhand der Themen Suchterkrankungen und Allergien. „Infotage zum Ausbildungsstart Frühjahrssemester 2018“ weiterlesen

Lernen Sie unser Ausbildungskonzept kennen: Infotag am 10. Februar

Am 10. Februar erhalten Sie bei freiem Eintritt einen Einblick in unser Ausbildungskonzept am Beispiel des komplexen Hormonsystems. Hormone sind nicht nur für die allseits bekannten Frühlingsgefühle zuständig, die sich wie tausend Schmetterlinge im Bauch anfühlen. Nein, Hormone sind die großen und mächtigen Lenker von zahlreichen Vorgängen im Körper… „Lernen Sie unser Ausbildungskonzept kennen: Infotag am 10. Februar“ weiterlesen

Infotag Rückenschmerzen 18. Januar!

Infotag_18012018_HamburgerHeilpraktikerFachschuleWir starten ins neue Jahr mit einem Infotag-Thema, das es in sich hat: Rückenschmerzen! Von 18:00 bis 20:00 Uhr erfahren Sie, wie wir als Heilpraktiker den hunderttausenden Leidenden in Deutschland effektiv und nachhaltig bei der Klärung und Auflösung von Rückenschmerzen helfen können. Am Beispiel des Volksleidens Nr. 1 lernen Sie unser einzigartiges Ausbildungskonzept kennen. „Infotag Rückenschmerzen 18. Januar!“ weiterlesen